Taxi Driver

„Redest du mit mir?“
Taxi Driver Poster
Taxi Driver zeigt die stärksten und zugleich grauenvollsten Szenen der Filmgeschichte. Ein Kriegsfilm über Einsamkeit und Wahnsinn – und definitiv nichts für schwache Nerven.

Die Story im Überblick

USA, 70er Jahre: Travis Bickle, ein junger Vietnam-Veteran, heuert bei einer New Yorker Taxizentrale an und übernimmt am liebsten die Nachtschichten, denn schlafen kann er ohnehin nicht. Die Brutalität, der Schmutz und die Unmenschlichkeit um ihn herum haben ihn zum Einzelgänger gemacht. Der Kontakt zu anderen Menschen fällt ihm schwer; dennoch flirtet er mit der jungen Betsy, die er beim ersten Date in ein Pornokino ausführt und sich damit ein für alle Mal bei ihr disqualifiziert. Er wendet sich der 12-jährigen Prostituierten Iris zu, für die er den Beschützer vor ihrem Zuhälter mimt. Doch auch sie will nichts von ihm wissen und Travis beginnt sich mehr und mehr von der Realität zu entfremden. Bald verfällt er dem Plan, den Sündenpfuhl New York von seinen Abschaum zu säubern. Er beginnt einen blutigen Feldzug

Unsere Meinung zu Story und Besetzung

Taxi Driver ist ein düsteres Abbild der amerikanischen Gesellschaft nach dem Vietnamkrieg – und gehört deswegen zu einem der ganz großen Genrevertreter, weil er die traumatischen Folgen eines Krieges in ihrem Worst Case zeigt. Zwischen Sehnsucht nach Nähe und Hass auf eine verkommene Umgebung, deren Teil auch er selbst ist, will Protagonist Travis helfen und greift doch selbst zu Gewalt. Eine überaus widersprüchliche Persönlichkeit, bei der schnell klar wird, dass sie einer tickenden Zeitbombe gleicht.

Regisseur Martin Scorsese lag mit der Besetzung der einzelnen Rollen goldrichtig: Der hervorragende Robert de Niro (Deer Hunter, Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich) erlangte mit diesem Kriegsfilm seinen großen Durchbruch und Jodie Foster (Flightplan, Panic Room) legte ihr Filmdebut als minderjährige Prostituierte Iris hin – beide gehören heute zu den ganz Großen Hollywoods.

Unser Fazit zu Taxi Driver

Taxi Driver ist nicht nur ein hervorragender Kriegsfilm, sondern gilt auch nach über 30 Jahren noch als einer der besten Filme aller Zeiten. Ein absoluter Klassiker, den man gesehen haben muss!

Keine Kommetare bis jetzt

Schreibe einen Kommentar